Institut
für
unwiderstehliche,unkomplizierte,unkonventionelle,unerschütterliche,unfassbare,unglaubliche,ultrageschmeidige,urbane,unvergleichliche,ungezogene,ungewöhnliche,umweltbewusste,unglaubliche,umwerfende,unnachahmliche,unverbrauchte,unverbesserliche,urige,umfassende,unkonventionelle,unterhaltsame,unerwartete,unbeschreibliche,unbeschwerte
Baukunst
|

_I
I_
¯I Lageplan
Plan: roedig.schop architekten I¯

Lindenhofsiedlung


Sanierung und Umnutzung von zwei Pavillons und einer Tischlerei am Lindenhofweiher

Ort: Lindenhofsiedlung, 12105 Berlin-Tempelhof

Jahr: 2010-2011

Projekt: roedig.schop architekten

Bauherr: GeWoSüd, Genossenschaftliches Wohnen Berlin-Süd e.G.
3 lageplan
_I
I_
¯I Einweihungsfeier
Foto: roedig.schop architekten I¯
Bild0003
Die zwei Pavillons und die Tischlerei befinden sich in der genossenschaftlichen

LINDENHOFSIEDLUNG

von Martin Wagner aus den 1920er Jahren. In Abstimmung mit dem Denkmalschutz wurden die Gebäude der GeWoSüd saniert und auf ihre ursprüngliche Kubatur der 20er Jahre rückgebaut. Zukünftig werden sie als Tischlerei, Trafogebäude und Gemeinschaftsraum mit Kochgelegenheit und Thekensituation genutzt.
_I
I_
¯I Gartenanlage 1929
Foto: roedig.schop architekten I¯
1 pavillions 1929
Bereits kurz nach Errichtung der Lindenhofsiedlung in den

20er Jahren

diente die zentrale Gartenanlage von Lebrecht Migge als Naherholungsgebiet der Wohnanlage. Sie hatte eine Badestelle an dem natürlichen See.
_I
I_
¯I 2010 vor dem Umbau
Foto: roedig.schop architekten I¯
Die Pavillons dienten

2010 vor dem Umbau

hauptsächlich als Lagergebäude. Das sollte sich nun ändern. Die Nutzung durch die Genossen der Siedlung sollte wieder ermöglicht werden.
2 pavillions 2010
_I
I_
¯I Gemeinschaftspavillon
Foto: Gianni Plescia I¯
Panorama pavillion1n f0010
Die Lage der Pavillons am See läßt im eigenen Garten

Urlaubsgefühle

aufkommen.
_I
I_
¯I Blick über den See
Foto: Gianni Plescia I¯
 mg 3394
Einer der Pavillons wird zum

Gemein- schaftsraum.

Bei Gartenfesten ein Kiosk. Ein Ort für gemeinsame Abende von Bewohnern der Siedlung. Das Hauptquartier für Kinderfeste.
_I
I_
¯I WC Gemeinschaftspavillon
Foto: Gianni Plescia I¯
 mg 3665
Im Gemeinschaftspavillon findet man im Untergeschoss die neuen Sanitärräume. Sie dienen den Benutzern des Pavillons sowie den Spaziergängern in der Gartenanlage. Innerhalb der alten Mauerwerkswände des Kellers wird der Besucher hier durch eine neue Sichtbetondecke, Sichtestrichboden und farbige Fliesen mit einer

modernen Gestaltung

überrascht. Der Keller wurde durch ein Injektionsverfahren von innen trockengelegt um die denkmalgeschütze Gartenanlage nicht durch Abgrabungen zu schädigen.
_I
I_
¯I Tischlerei
Foto: Gianni Plescia I¯
Klo1 page 03
Der östlich des Sees gelegene Pavillon wurde auf seine

ursprüngliche Kubatur

zurückgebaut und dient nun als Tischlerei für die Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft.
_I
I_
¯I Tischlerei
Foto: Gianni Plescia I¯
Klo1 page 04
Die

historische Fassadengestaltung

wurde in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege wieder originalgetreu hergestellt. Farbige Bossen gliedern die glatte Putzfassade.
_I
I_
¯I
Icon info 400
_I
I_
¯I
Icon kontakt 600